Alle Beiträge von Schulleitung

Digitales Elterncafè zur Berufswahl …

… zeigt am 26. Oktober viele Perspektiven auf!

 Sehr geehrte Damen und Herren,

 „Wie geht es nach dem Schulabschluss weiter?“, das fragen sich Jugendliche und ihre Eltern, die vor dieser Weichenstellung stehen. Zum Abschluss des „Sommers der Berufsbildung“ können diese Fragen noch beim digitalen Elterncafé am 26. Oktober 2021 ab 16:45 Uhr geklärt werden.

Dabei werden die spannenden Berufe aus Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistungsbranche im Mittelpunkt stehen. Bei der Veranstaltung von Handwerkskammer Region Stuttgart und IHK Region Stuttgart geht es unter anderem um die Themen Ausbildung und die Karrieremöglichkeiten. Eltern erhalten den kompletten Überblick über die Ausbildungschancen für ihre Kinder in den Betrieben der Region.

Beim Elterncafè aufgezeigt werden die Schritte von der Schulbank bis zur Ausbildung – also von einem möglichen Praktikum, der Bewerbung über das Vorstellungsgespräch bis zum Einstieg im Betrieb. Aktuell wichtig sind die Infos über die Auswirkungen der Pandemie auf die Ausbildung in Theorie und Praxis. Experten aus der Praxis beantworten beim kostenfreien digitalen Elterncafé verständlich und neutral die Fragen.

Das Elterncafè findet über die Online-Plattform BigBlueButton statt. Big- BlueButton ist datenschutzkonform. Teilnehmer können sich mit jedem internetfähigen Endgerät ohne eine vorherige Installation einloggen.

Ich bitte Sie die Aktion in Ihrer Organisation und bei Partnerinnen und Partnern zu bewerben, um die Jugendlichen in diesen herausfordernden Zeiten bei Ihrer Berufswahl bestmöglich zu unterstützen. Herzlichen Dank.

Freundliche Grüße

Melanie Wenzel

Team Ausbildungsbetreuung – Berufsorientierung

Handwerkskammer Region Stuttgart

Heilbronner Str. 43

70191 Stuttgart

Maskenpflicht ab 18.10.2021


Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
 
wie aus der Presse bereits berichtet wurde, entfällt ab kommenden Montag die Pflicht zum Tragen einer Maske am Sitzplatz im Klassenzimmer.
 
Es gibt weiterhin die Möglichkeit eine Maske auch freiwillig am Platz zu tragen. Dies kann durchaus hilfreich sein und zeigt sich derzeit daran, dass wir trotz mehrerer Corona-Fälle in den letzten Wochen ausschließlich die betroffenen Schüler:innen selbst in Quarantäne schicken mussten und es keine weiteren Auswirkungen auf die Klassen gab.
 
Die genauen Regelungen entnehmen Sie bitte folgenden Text aus dem Schreiben des Kultusministeriums. Auszug aus dem Infoschreiben:
  1. Maskenpflicht im Klassenzimmer oder Betreuungsraum a) Wie unterscheiden sich die Regelungen für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und sonstige Personen?

Für Schülerinnen und Schüler gilt: ·Maskenpflicht nur beim Bewegen im Raum Sitzen die Schülerinnen und Schüler im Klassenzimmer oder Betreuungsraum am Platz oder stehen sie, ohne sich fortzubewegen, gilt keine Maskenpflicht. Umgekehrt gilt somit: Bewegen sich die Schülerinnen und Schüler, z.B. von einem Sitzplatz zu einem anderen oder zur Tafel, gilt die Maskenpflicht.

Für Lehrkräfte und andere am Unterricht mitwirkende Personen gilt: Die Maskenpflicht besteht für Lehrkräfte und weitere am Unterricht mitwirkende Personen nicht, solange sie den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Die Regelung für die Lehrkräfte muss deshalb von der Schülerregelung abweichen, weil sie sich ständig im Raum bewegen, also bei Anwendung der Schülerregelung eine dauerhafte Maskenpflicht bestünde.

Für sonstige Personen (die also weder Schülerinnen und Schüler, betreute Kinder oder am Unterricht mitwirkende Personen sind) gilt eine generelle Maskenpflicht auch im Klassenzimmer.

b) Welche Ereignisse führen dazu, dass die beschriebenen Erleichterungen wieder entfallen müssen? Folgende Ereignisse führen dazu, dass die Maskenpflicht auch wieder im Unterrichts- oder Betreuungsraum gilt: ·Eintritt der sog. „Alarmstufe“ Würde das Infektionsgeschehen so ansteigen, dass die sog. „Alarmstufe“ ausgerufen wird, gilt die Maskenpflicht auch wieder generell im Klassenzimmer- und Betreuungsraum. ·Auftreten einer Infektion in der Klasse oder Betreuungsgruppe Tritt eine Infektion mit dem Coronavirus in der Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe auf, gilt für die Mitschülerinnen und Mitschüler sowie die Lehrkräfte dieser Klasse oder Gruppe eine Maskenpflicht im Klassen- oder Betreuungsraum für die Dauer von fünf Schultagen (analog zur täglichen Testung).

Bitte beachten Sie, dass die Maskenpflicht außerhalb der Unterrichts- und Betreuungsräume unverändert bleibt. Sie gilt also beispielsweise im Lehrerzimmer.

Selbstverständlich dürfen auf freiwilliger Basis auch weiterhin Masken in den Klassenzimmern und Betreuungsräumen getragen werden.

Weiterführende Informationen und die Verordnungen finden Sie unter www.km-bw.de . 
 
Bitte tragen Sie/Ihr weiterhin dazu bei, dass wir die aktuelle Situation so lange wie möglich aufrecht erhalten können!
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihre/Eure Schulleitung

Einschulung der neuen 5er

Unsere Einschulungsfeiern finden am kommenden Dienstag, 14. September um 14:30 Uhr für die Klassen 5Ra und 5Rb und 15:30 Uhr Klassen 5Rc und 5Rd in der Sporthalle 1 statt.
Für Schulveranstaltungen in geschlossenen Räumen gelten besondere Auflagen, die wir in unserem Hygienkonzept wie folgt konkretsiert haben:

  • Teilnehmen dürfen ausschließlich Personen die getestet (ein Schnelltest reicht aus) sind, einen vollständigen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen können.
  • In allen Räumlichkeiten gilt die Maskenpflicht für alle Teilnehmenden. Auf dem Schulgelände im Freien dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten wird.
  • Unsere neuen Schüler:innen dürfen zur Schüleraufnahme maximal von 2 Personen begeleitet werden.
  • Um eine Kontaktverfolgung gewährleisten zu können, ist am Veranstaltungstag eine  Registrierung per Luca-App notwendig. Entsprechende QR-Codes werden am Eingang und in der Sporthalle aushängen.
  • Testbeginn in der Schule (per Nasenabstrich)  für die Klassen 5 ist dann am Mi. 15. September. Bis 24. September testen wir 2x pro Woche, ab dem 27. September 3x pro Woche. Ein Testnachweis bzw. die Testung in der Schule ist zwingende Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht. Ausgenommen von der Testpflicht sind ausschließlich genesese oder geimpfte Person.

Wir bitten um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und freuen uns auf den gemeinsamen Nachmittag.

Schulstart am 13. Sep. 2021


Herzlich willkommen zum neuen Schuljahr 2021/22

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler,
liebe Eltern,
 
die Vorbereitungen für das neue Schuljahr laufen noch auf hochtouren und sind noch nicht vollständig abgeschlossen. Aktuelle Klassenlisten hängen in den beiden Aulen in Bau IV (Klassen 8 – 10) und Bau II (Klassen 6 – 7) aus. Dort findet ihr/sie auch erste Informationen zum Klassenzimmer und zur Klassenleitung.
 
Die Klassenzusammensetzungen sind fix, Änderungen nicht möglich, da wir hier vor allem die Einschränkungen der Gruppengrößen durch die Wahlpflichtfächer berücksichtigen mussten.
 
Wir starten am ersten Schultag zur zweiten Unterrichtsstunde mit Klassenlehrer:innen-Unterricht um 08:25 Uhr.
Der Unterricht endet nach der 5. Stunde um 12:00 Uhr.
Der Nachmittagsunterricht beginnt erst in der zweiten Schulwoche.
 
Weiteren Informationen zum Schulstart veröffentlichen wir nach und nach im Team “Schüler und Eltern” und auf unserer Hompepage.
 
Der ÖPNV-Streik vom 13. bis 15.09. betrifft auch den Schulbusverkehr. Bitte die An- und Abfahrt zur Schule entsprechend mit dem Fahrrad oder per Fahrgemeinschaften organisieren!

Eure/Ihre Schulleitung

“Sommerferien 2021”

Die Schulleitung wünscht allen Schüler:innen und Eltern eine erholsame Zeit über die Sommerferien.

Die Vorbereitungen für das neue Schuljahr laufen bereits auf hochtouren, doch auch wir benötigen ein wenig Zeit, um unsere Akkus aufzuladen und uns zu erholen. Zudem stehen einige Umbaumaßnahmen im Konrektorat an. Deshalb ist die Verwaltung über den Zeitraum vom 05. bis einschließlich 31. Aug 2021 nur über eine Notbesetzung zu erreichen. Eingehende Anfragen können deshalb – wenn überhaupt – nur verzögert bearbeitet werden.

Ab dem 01. Sep 2021 sind wir wieder über die normalen Kanäle (Telefon, Post, Mail und Teams) zu erreichen.

Frau Bärlin nimmt ihre Arbeit mit Beginn der letzten Schulwoche, also ab dem 06. Sep 2021 wieder auf.

Mit Sicherheit gibt es auch im Schuljahr 2021/22 Einschränkungen durch die Pandemie. Aktuelle Informationen sind u.a. auf den Seiten des Kultusministeriums zu finden. WIr rechnen damit, ab dem 8. Sep 2021 verlässliche Aussagen zum Schulstart treffen zu können.

Die Lernbrücke für angemeldete Schüler:innen startet am Mo. 30. August um 09:00 Uhr. Bitte wartet vor dem Haupteingan vor Bau IV. wir holen euch dort ab. Für die Teilnahme an der Lernbrücke gilt die Masken- und Testpflicht.

Schöne Ferien!

Streikwarnung ÖPNV für Mittwoch, 07. Juli 2021

Betreff: Warnstreik der Gewerkschaft ver.di im Busverkehr – Spillmann am Donnerstag,  01. Juli 2021 betroffen

Streik am Mittwoch 7.7.21 am Betriebshof der OVR GmbH in Güglingen – Ausfälle beim gesamten Busverkehr im Zabergäu

 

Zur Durchsetzung ihrer Forderungen in den derzeit stattfindenden Tarifverhandlungen hat die Gewerkschaft ver.di am Mittwoch, den 07.07.2021 von Betriebsbeginn bis Betriebsende zum Streik in Busbetrieben aufgerufen. Bei Omnibus-Verkehr Ruoff (OVR) ist der Standort Güglingen betroffen. Wir bitten unsere Fahrgäste, sich auf erhebliche Einschränkungen bei denen durch OVR bedienten Linien (Linien 660 – 669)  einzurichten. Es ist mit einer deutlichen Reduzierung der Beförderungsmöglichkeiten durch Fahrtausfälle zu rechnen. Wir bitten für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung und Ihr Verständnis.

Freundliche Grüße

Linda Schäfer

 

Vorzimmer

Amt für Mobilität und Nahverkehr

Landratsamt Heilbronn

Lerchenstraße 40

74072 Heilbronn

Telefon 07131 994-1653 Mo.ganztägig, Di.+Fr. vormittags

Linda.schaefer@landratsamt-heilbronn.de

www.landkreis-heilbronn.de

www.willkommen-im-kreis.hn

 

Dienstort:

Kaiserstraße 1

74072 Heilbronn

 

 

Rückkehr in den Präsenzunterricht

Liebe Schüler*innen,
liebe Eltern,
 
wir freuen uns sehr, dass wir ab kommenden Montag, 14. Juni 2021 nach langer Zeit wieder in den Präsenzunterricht in Klassenstärke zurückkehren können. Die Entwicklung der Inzidenzzahlen macht dies möglich.
 
Gemeinsam schaffen wir es, diese Situation so lange wie möglich zu erhalten, sofern
  • sich alle an die geltenden Maskenpflicht (medizinische Maske reicht, diese stellen wir auch kostenlos zur Verfügung stellen) halten.
  • sich alle an die geltenden Abstands- und Hygienegebote halten.
  • alle die am Schulbesuch teilnehmen sich an die Testpflicht halten.
Ohne Masken und ohne Teilnahme an den Tests in der Schule – unsere Testtage sind Montag und Mittwoch – bzw. Vorlage einer Negativ-Bescheinigung einer Teststelle besteht ein Zutrittsverbot für das Schulgelände und ein Teilnahmeverbot am Unterricht. Negativbescheinigungen der bei uns durchgeführten Tests erteilen wir ausschließlich auf einmaligen schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten.
 
Es gilt der Stundenplan der letzten Präsenzphase. Auf Nachfrage stellen die Klassenleitungen diesen in den Klassenteams zur Verfügung.
 
Vor allem in der kommenden Woche vom 14.-18. Juni wird es noch verstärkt zu Unterrichtsausfällen kommen, da parallel zum Unterricht am Dienstag und Freitag die schriftlichen Abschlussprüfungen stattfinden. Die Personelle Situation ist durch Aufsichten der verschiedenen Prüfungsteile und Abschlüsse sehr angespannt und durch die pandemiebedingten Sonderregelungen müssen wir hier mit deutlich erhöhten Personaleinsatz fahren. Dies führt an den Prüfungstagen unweigerlich zu Unterrichtsausfällen.

Schöne und erholsame Pfingstferien!

Liebe Schüler*innen,
liebe Eltern,
 
der vorletzte Abschnitt eines bislang turbulenten Schuljahres liegt hinter uns. Die Pfingstferien kommen genau zum richtigen Zeitpunkt um nochmals die Akkus aufzuladen, Kraft und Energie für den Schuljahresendspurt zu sammeln. Die anstehenden Lockerungen der Corona-Verordnungen stimmen zumindest zuversichtlich, dass wir alle bereits in den Pfingstferien bis zu einem gewissen Maß mehr Normalität erfahren werden.
 
Wir starten auf jeden Fall mit Wechselunterricht der A- Woche  vom 07. bis 11. Juni 2021 und haben dies bislang auch für die zweiten Woche (B-Woche), vom 14. bis 18. Juni geplant. Nach ersten Verlautbarungen aus dem Kultusministerium kann es aber durchaus sein, dass wir für diesen Zeitraum bereits zu einer anderen Unterrichtsform zurückkehren können. Eine Entscheidung fällt hier aber frühestens in der ersten Schulwoche nach den Pfingstferien.
 
Für unsere Abschlussklassen geht es direkt am zweiten Tag nach den Ferien mit der ersten schriftlichen Prüfung los. Insgesamt erstreckt sich die Prüfung über vier Prüfungsteile in zwei Wochen. Da wir wegen der Pandemie besonders personalintensive Maßnahmen für die Durchführung treffen müssen, wird es in dieser Zeit vermehrt zu Unterrichtsausfällen für die anderen Klassen kommen. Wir bitten hierfür um Verständnis.
 
Wir wünschen erholsame Ferien und vor allem Gesundheit!
 
Eure/Ihre Schulleitung

Fernunterricht ab Mo. 19. April

Für die kommende Woche bleiben wir im Fernunterricht. Nach dem die Inzidenz im Landkreis gestern die Marke von 200 überschritten hat, starten wir noch nicht in den Wechselunterricht. Die LKZ schreibt dazu heute in der Onlineausgabe: https://www.lkz.de/lokales/landkreis-ludwigsburg_artikel,-schulen-entscheiden-selbst-ueber-oeffnungen-_arid,633223.html .
Somit haben wir für die kommende Woche Planungssicherheit und können die Inzidenzlage genau beobachten.

Zum Start nach den Osterferien…

…würden wir an dieser Stelle bereits gerne mehr sagen. Leider lässt sich vor dem Hintergrund der derzeitigen Entwicklung der Inzidenzzahlen noch nicht absehen, in welcher Form wir nach den Osterferien den Unterrichtsbetrieb wieder aufnehmen. Wir hoffen sehr, dass wir gegen Ende nächster Woche alle Informationen vorliegen haben und an alle Beteiligten weitergeben können.

Bis dahin wünschen wir allen Schüler*innen, Eltern und Kolleg*innen erholsame Feier- und Ferientage. Bleiben Sie/Bleibt Ihr gesund!